Kirchner PR

Start der »Schlaflosreihe« im Verlag Ripperger & Kremers

Am 20. März startet im Ripperger & Kremers Verlag die neue Schlaflosreihe: Unbekannte und vergessene Texte, phantastische Hirngespinste, erotische Erzählungen und märchenhafte und verrückte Gedankenspiele bieten den Stoff, aus dem schlaflose Nächte gewoben sind.  

»Die in der Schlaflosreihe erscheinenden Büchlein laden zum Träumen ein, wenn der Schlaf nicht kommen will. Jeder der Texte soll einen Aspekt des Nächtlichen erfassen, soll der wundersamen Dramaturgie des Traums folgen, Traumwelten eröffnen, im heimeligen oder unheimlichen Sinne von den menschlichen Nachtseiten berichten oder von den Bildern und Obsessionen handeln, die sich nächtens einschleichen«, so der Herausgeber und Literaturwissenschaftler Roman Lach über die neue Reihe.

Den Auftakt der Schlaflosreihe bilden das Märchen »Cadichon« des Antikenforschers und Erzählers Anne-Claude-Philippe de Caylus sowie die satirisch-erotische Erzählung »Cazzaria« des italienischen Renaissance-Libertins Antonio Vignali. Die beiden Bände erscheinen am 20. März. Im Herbst 2017 folgen von Jacques Cazotte »Tausend und ein Geschwätz« und von Joseph Sheridan Le Fanu »Die ermordete Cousine«.