Kirchner PR

Bücherfrühling in Berlin und Brandenburg: Veranstaltungsreihe vom 23. April bis 1. Mai 2022

Vom 23. April bis zum 1. Mai findet der Bücherfrühling 2022 in Berlin und Brandenburg statt: Verlage, Buchhandlungen und Bibliotheken laden im Rahmen der Veranstaltungsreihe zu rund 60 Buchpremieren, Literatur-Spaziergängen, Lesungen und Events an unterschiedlichen Orten in ganz Berlin und Brandenburg ein. Der Bücherfrühling ist eine gemeinsame Veranstaltung vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels Landesverband Berlin-Brandenburg, dem Literaturrat Brandenburg sowie dem Bibliotheksverband Brandenburg und fand 2021 erstmals statt.

Johanna Hahn, Geschäftsführerin des Börsenvereins Landesverband Berlin-Brandenburg, skizziert das Konzept: „Bunt, frei, vielfältig – was gibt es Schöneres als aufzubrechen und neue Welten zu entdecken? Mit über 60 Veranstaltungen lädt der Bücherfrühling ein, in Berlin und Brandenburg Autor*innen und anderen Büchermenschen zu begegnen. Brandenburgische Buchhandlungen und Bibliotheken bieten eine feine Auswahl an Lesungen vor Ort – und auch in Berlin sind literarische Neuentdeckungen in Hülle und Fülle geboten. Dass wir am 23. April, dem Welttag des Buches, in den Bücherfrühling starten, ist kein Zufall. Feiern Sie mit uns alle Facetten des Lesens – denn gerade in dieses Zeiten gilt: Bücher bauen Brücken!“

Schwerpunkte der Veranstaltungsreihe bilden in diesem Jahr Lesungen mit Björn Kern, Grit Poppe, Judith Poznan, Lola Randl, Lea Streisand, Jan Costin Wagner und Philipp Winkler. Die sieben Autor*innen sind zwischen dem 28. und 30. April zu Gast in Calau, Eberswalde, Eisenhüttenstadt, Forst, Neuruppin, Prenzlau und Schwedt sowie in Berlin-Kladow, Kreuzberg, Mitte, Spandau, Steglitz, Wannsee und Wilhelmsruh, um ihre neuen Bücher zu präsentieren. Weitere Informationen zu den Schwerpunktveranstaltungen sind online unter stadtlandbuch.de/events zu finden. Der Eintritt zu den Schwerpunktveranstaltungen ist frei, um eine Spende für Hilfsprojekte in der Ukraine wird gebeten.

Zu den weiteren Höhepunkten gehören u. a. Lesungen mit Britta Teckentrup, Nadine Lange und Max Dax, eine 7-tägige Bilderbuch-Schnitzeljagd der Buchhandlung KRUMULUS und die „Mikromesse“ in der Buchhandlung Moby Dick.

Ergänzt wird das Programm des Bücherfrühlings durch das Festival BEATS & BOOKS, das in Zusammenarbeit mit der Clubcommission neue Begegnungen zwischen Autor*innen, Musiker*innen und Publikum an außergewöhnlichen Orten schaffen will. 25 Berliner Verlage und 10 Berliner Clubs laden zwischen dem 25. und 28. April zu Lesungen, Screenings und Performances auf und um die Tanzflächen ein.

Der Bücherfrühling 2022 wird durch das Programm „Neustart Kultur“ der Beauftragten der Bundesregie-rung für Kultur und Medien gefördert, BEATS & BOOKS wird von der Senatsverwaltung für Kultur und Europa gefördert.

Das gesamte Programm und weitere Informationen zum Bücherfrühling sind zu finden unter https://stadtlandbuch.de/buecherfruehling.