Kirchner PR

FLUX4ART 2018. Kunst in Rheinland-Pfalz: Die neue Landeskunstschau läuft noch zehn Tage

Am 23. Dezember 2018 endet die FLUX4ART. Kunst in Rheinland-Pfalz. Die neue Landeskunstschau präsentiert seit Mitte September an drei verschiedenen Ausstellungsorten im Land Werke von 60 ausgewählten Künstler*innen mit biografischem Bezug zu Rheinland-Pfalz. Interessierte Besucher*innen können den letzten Teil der FLUX4ART in Boppard noch zehn Tage lang ansehen: In der Kurfürstlichen Burg des Städtischen Museums werden bis zum 23. Dezember Werke von 20 zeitgenössischen Künstler*innen gezeigt.

»Ich bin begeistert von der FLUX4ART. Für Besucherinnen und Besucher ist sie ein herausragendes Kunsterlebnis. Für die hier in Rheinland-Pfalz ansässigen Künstlerinnen und Künstler bietet sie eine hervorragende Ausstellungsmöglichkeit und trägt dazu bei, ihre Kunst in die Fläche des Landes zu bringen. Die FLUX4ART stärkt damit die vorhandene kulturelle Infrastruktur in Rheinland-Pfalz und betont die Charakteristik und Unverwechselbarkeit unseres Landes. Ich hoffe, dass mit den starken Impulsen der FLUX4ART auch ein neuer Blick auf die Kunstszene einhergeht. Rheinland-Pfalz ist ein Land, in der die Bildende Kunst angemessen beachtet, gefördert und geschätzt wird«, so Kulturminister Konrad Wolf.

Bisher haben insgesamt rund 4.000 Besucher*innen die FLUX4ART 2018 besucht. Sylvia Richter-Kundel, 1. Vorsitzende Berufsverband Bildender Künstlerinnen und Künstler Rheinland-Pfalz im Bundesverband e.V. (BBK RLP), resümiert: »10 Tage vor ihrem Ende zählt die neue Landeskunstschau FLUX4ART annähernd 4.000 Besucher. Mit dem Konzept, aktuelle Kunst im Dialog mit besonderen historischen Orten zu präsentieren, ist es demnach gelungen, das Potential innovativer künstlerischer Positionen aus Rheinland-Pfalz wirkungsvoll in den öffentlichen Blick zu rücken. Als Ideengeber und Träger der FLUX4ART freut sich der BBK Rheinland-Pfalz über diesen Erfolg, der auf Fortführung hoffen lässt«.

Von Plastiken und Fotografien über Gemälde und Lichtprojektionen bis hin zu partizipativen Kunstprojekten und Klanginstallationen, von ganz aktuellen, jungen Positionen bis hin zu etablierten Künstler*innen: FLUX4ART 2018 macht die Vielfalt rheinland-pfälzischer Kunstproduktion sichtbar und lädt dazu ein, die aktuelle Kunst kritisch zu befragen, neu zu bewerten oder in einem anderen Kontext zu erleben. Den Auftakt der 2018 erstmals stattfindenden Landeskunstschau bildete die Ausstellung im b-05 Montabaur (15.09. – 31.10.2018), gefolgt von den Ausstellungen im Kunstverein Germersheim (20.10. – 25.11.2018) und im Museum Boppard (04.11. – 23.12.2018).

Der umfangreich bebilderte Ausstellungskatalog »FLUX4ART 2018. Kunst in Rheinland-Pfalz – Die neue Landeskunstschau« erscheint Ende Februar 2019. Der vom Berufsverband Bildender Künstlerinnen und Künstler Rheinland-Pfalz im Bundesverband e.V. (BBK RLP) herausgegebene Band kann über die Geschäftsstelle des BBK RLP bestellt werden.

Träger der FLUX4ART 2018 ist der Berufsverband Bildender Künstlerinnen und Künstler Rheinland-Pfalz im Bundesverband e.V. – BBK RLP, auf dessen Initiative sie zurückgeht und von dem das Gesamtkonzept stammt. Die Künstlerische Leitung hat die Kunsthistorikerin Dr. Gabriele Rasch aus Mainz inne, sie ist für die Ausstellungskonzeption und das künstlerische Gesamtbild verantwortlich. Finanziell unterstützt wird die Landeskunstschau vom Ministerium für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur (MWWK) Rheinland-Pfalz.