Kirchner PR

Zurück zur Übersicht

Newsletter

Januar 2021

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Kolleginnen und Kollegen,

in unserem ersten Newsletter in diesem noch jungen neuen Jahr stellen wir Ihnen Britta Jürgs, Verlegerin des AvivA Verlags und Gewinnerin des Berliner Verlagspreises 2020 vor, freuen uns über den Verlagspreis Literatur des Landes Baden-Württemberg für die kunstanstifter und einen SPIEGEL Bestseller und präsentieren die Neuerscheinungen der nächsten vier Wochen. 
 

Viel Freude damit und nur das Beste für 2021 wünscht

Kirchner Kommunikation

Ausgezeichnet

Wir gratulieren: Der Mannheimer kunstanstifter verlag erhält den Verlagspreis Literatur des Landes Baden-Württemberg 2020 für sein besonderes Engagement für die Buch- und Lesekultur.

»Der Schriftsteller und die Katze« (Susanna Rieder Verlag) wurde auf die Deutschlandfunk-Bestenliste »Die besten 7 – Bücher für junge Leser« im Januar gewählt.

Guillermo Martínez steht mit seinem Kriminalroman »Der Fall Alice im Wunderland« auf der Krimibestenliste 2020.

»An Liebe stirbst du nicht« von Géraldine Dalban-Moreynas (Nagel & Kimche) steht auf Platz 10 der SPIEGEL Bestsellerliste.

Hallie Rubenholds »The Five« (Nagel & Kimche) ist für die Darmstädter Jury im Januar »Buch des Monats«.

Das ist ...

Britta Jürgs, Verlegerin AvivA Verlag

Sie sind die glückliche Gewinnerin des Berliner Verlagspreises 2020. Wie kam es 1997 eigentlich zur Gründung des AvivA Verlags?

Ich wollte Bücher machen, die mir auf dem Buchmarkt fehlten: Bücher über Künstlerinnen, Schriftstellerinnen und andere interessante Frauen sowie Bücher vergessener jüdischer Autorinnen der 1920er und 1930er Jahre.         

Was wünschen Sie sich für das Jahr 2021?

Weiterhin viele entdeckungsfreudige Leser*innen – und irgendwann auch wieder persönliche Begegnungen mit Kolleg*innen, Buchhändler*innen, Journalist*innen und einem interessierten Publikum.          

Und was sind Ihre aktuellen Leseempfehlungen?

Ich empfehle den wunderbar poetischen Roman »Chor der Pilze« von Hiromi Goto über eine 85-jährige, nach Kanada ausgewanderte Japanerin, deren Tochter und Enkelin – ein vielschichtiges und vielstimmiges Buch über Identität, Heimat und Sprache, aus dem Englischen übersetzt von Karen Gerwig und erschienen im Cass Verlag.

Und aus unserem eigenen Frühjahrsprogramm empfehle ich »Ich träumte, ich hätte einen Wetterhahn geheiratet« – satirisch-fantastische Erzählungen von Margarete Beutler über Lehrerinnenseminare und Ehescheidungsschulen, künstliche Liebe und sexuelles Erwachen.

Copyright Foto: © Klara-Emilia Kajdi

Das kommt

Besuchenswert

Digitale Buchpremiere: Am 25.01.2021 um 19.00 Uhr präsentiert Thomas Ammann im Gespräch mit Wolfgang Gründinger sein neues Buch »Die Machtprobe« (Edition Körber) im Livestream.

Sehens-, hörens- und lesenswert