Kirchner PR

Zurück zur Übersicht

Newsletter
April 2017

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Kolleginnen und Kollegen,

auf der Pirsch: Wir haben die Frühjahrsprogramme durchforstet und jede Menge tierische Novitäten aufgespürt – vom Suchbuch und dem neuen »Tollen Heft« über einen Atlas bis hin zum Tier-ABC.

Mit freundlichem Gruß
Kirchner Kommunikation

Michael Ondaatje (Autor) / Serge Bloch (Illustrator): »Jasper braucht einen Job« (ET 16. März 2017; Edition Büchergilde)

»Dieser Hund kostet uns ein Vermögen!« Mr. und Mrs. Cletus sind der Meinung, dass ihr Vierbeiner Jasper dringend einen Job braucht. Und so wird der Dobermann, der in der Schulaufführung von Bernard Shaws »Caesar und Kleopatra« fast so aussieht wie die ägyptische Gottheit Anubis, an der Seite Cleopatras zum absoluten Star. Mit ungeahnten Folgen für Jasper – und seine Familie. Der französische Illustrator Serge Bloch hat die Erzählung von Michael Ondaatje mit viel Humor illustriert. Die feinen Federzeichnungen und zarten Farben erinnern an Paul Klee, Sempé oder Miroslav Šašek. Erschienen ist die Novität in der Reihe »Die Tollen Hefte«, die Rotraut Susanne Berner in der Edition Büchergilde herausgibt. Gedruckt wurde das Heft – wie bei den Tollen Heften üblich – im Original-Flachdruck mit Sonderfarben. Ein farbintensives, bibliophiles Schmuckstück für Menschen mit großem Herzen (und mit oder ohne Hund).

Karin Lindeskov Andersen: »Sylt-ABC« (ET Anfang Mai 2017; Junius Verlag)

Der Affe auf dem Autozug, der Biber beim Biikebrennen und das Chinchilla im Casino – die dänische Illustratorin Karin Lindeskov Andersen hat mit liebevollen und klaren Zeichnungen ein maritimes Sylt-Alphabet gestaltet und jedem Buchstaben ein Tier zugeordnet. Die freundlichen Charaktere präsentieren mit auffallend menschlichen Verhaltensweisen die Besonderheiten der Nordseeinsel: So entdecken wir den Elefanten am Ellenbogen, begleiten die Garnele zum Gosch oder lauschen dem Krokodil beim Kurkonzert. Altersempfehlung: ab 18 Monaten.

Lucy Letherland: »Der große Atlas der Tiere« (ET 04. April 2017; Kleine Gestalten)

Wie lange kann eine Schildkröte den Atem anhalten? Wie orientieren sich Lachse? Wieviel wiegt der leichteste Kolibri? »Der große Atlas der Tiere« von Lucy Letherland bietet skurrile Fakten und Informationen zu Verhaltensweisen und Lebensräumen von Tieren aus aller Welt. Mit dem großformatigen Wimmelbuch können kleine und große Entdecker erfahren, wie Schnabeltier, Wasserschwein, Buckelwal und Co. leben. Nach dem vielfach ausgezeichneten Band »Der Atlas der Abenteuer« (2015) liegt mit »Der große Atlas der Tiere« jetzt das zweite Kinderbuch der britischen Illustratorin Lucy Letherland bei den Kleinen Gestalten vor. Altersempfehlung: ab 6 Jahren.

Liliane Steiner: »Wilmas Mäusejagd« (ET 30. Januar 2017; kunstanst!fter verlag)

Die Katze Wilma hat es nicht leicht: Nimmersatt streift sie durch Stadt und Land, stets auf der Suche nach etwas Essbarem. Erfolglos lauert sie vorm Mäusebau, mordshungrig zieht sie durch den Wald, versucht ihr Glück in Zirkus, Zoo und Bauernhof und strandet letztendlich in der großen Stadt. Doch Maus und anderes Getier verstecken sich zu geschickt – immer wieder entwischen sie der hungrigen Wilma.
Hinter Liliane Steiners Illustrationen in Rot und Blau verbirgt sich Ungeahntes: Mit einer farbigen Lupe können kleine und große Entdecker allerlei Geheim­nissen auf die Spur kommen.