Kirchner PR

Zurück zur Übersicht

Newsletter
Februar 2013

Sehr geehrte Damen und Herren,

in diesem Frühjahr erwarten uns gleich fünf Jubiläen – vom Februar bis in den Mai gilt es Geburtstage zu feiern und an Jahrestage zu erinnern. Anbei finden Sie unsere Lektüreempfehlungen für Frühlingsfeste.

 Mit herzlichen Grüßen von

Kirchner Kommunikation

Februar: 100. Geburtstag von Gert Fröbe

Am 25. Februar 2013 wäre »Jedermanns Lieblingsschurke Gert Fröbe« 100 Jahre alt geworden. Viele erinnern sich an seine bedrückende Darstellung des Kindermörders Schrott in »Es geschah am hellichten Tag« sowie an seinen wohl größten Erfolg als »Auric Goldfinger« in dem James-Bond-Film »Goldfinger«. Der Regisseur Michael Strauven setzt Gert Fröbe nun mit seiner im Rotbuch Verlag erschienenen Biographie ein Denkmal, schildert Höhen und Tiefen der fulminanten Karriere, zeigt Bekanntes und Unbekanntes aus Fröbes Leben und lässt so eine Legende lebendig werden.

März: Fünfter Geburtstag der Weltlese

Die von Ilija Trojanow herausgegebene Buchreihe »Weltlese. Lesereisen ins Unbekannte« feiert im März ihren 5. Geburtstag. Anliegen dieser Sammlung von Weltliteratur ist es, unentdeckte Autorinnen und Autoren, ungewöhnliche Themen und sprachlich herausragende Titel zu veröffentlichen.

Am 7. März 2013 erscheint der zehnte Band der Reihe. Peter Fröberg Idlings »Pol Pots Lächeln« erzählt von den vier Jahren »Bauernkommunismus« in Kambodscha und einer Reise, die vier schwedische Linksintellektuelle 1978 in die Demokratische Republik Kampuchea unternahmen. Fröberg Idlings Buch war u. a. für den »Ryszard-Kapuściński-Preis« für literarische Reportagen und den »Jan Michalski Literaturpreis« nominiert.

April: 150. Geburtstag Henry van de Veldes 

Am 3. April 2013 ist der 150. Geburtstag Henry van de Veldes. Ein Buch über die rund 15 Jahre, die der belgische Architekt und Designer in Deutschland verbrachte, hat die Autorin und promovierte Architektin Ursula Muscheler im Berenberg Verlag veröffentlicht. Im Rahmen des »Van-de-Velde-Jahres 2013«, das in Thüringen und Sachsen mit zahlreichen Ausstellungen und Veranstaltungen gefeiert wird, finden auch Lesungen mit Ursula Muscheler statt. Geplant sind Veranstaltungen in Berlin, Chemnitz, Jena und Weimar.

Mai: 200. Geburtstag Richard Wagners und 100. Geburtstag von Wols

Anlässlich des 200. Geburtstags von Richard Wagner am 22. Mai erscheinen gleich mehrere Titel im Henschel Verlag, u. a. eine Einführung in Wagners Hauptwerk »Der Ring der Nibelungen« von Volker Mertens sowie im Verlag Koehler & Amelang ein Band, der sämtliche Musikinstrumente des Komponisten zeigt.

Das sicherlich ungewöhnlichste Buch zum Wagner-Jahr veröffentlicht die Berliner Autorin und Journalistin Kerstin Decker: In »Richard Wagner. Mit den Augen seiner Hunde betrachtet« erzählt sie die Biografie Wagners aus der Perspektive seiner treuesten Begleiter, der Hunde Robber, Peps, Fips, Pohl und Russ. Kerstin Decker begegnet ihrem Gegenstand mit bewundernder Ironie. Denn Wagners Hunde – meist gewaltige Neufundländer, die es an Statur mit ihrem Meister aufnehmen konnten, und alle musikalisch –  fuhren mit dem Komponisten nach Paris, sie teilten sein Exil in der Schweiz, und fanden am Ende ihre Ruhestatt neben ihrem Meister in Bayreuth. »Richard Wagner. Mit den Augen seiner Hunde betrachtet« erscheint am 12. März im Berenberg Verlag.

Zum 100. Geburtstag von  Alfred Otto Wolfgang Schulze, genannt Wols (1913–1951), erinnert der Piet Meyer Verlag an den deutschen Künstler. Am 27. Mai erscheint Ione Robinsons »Stunden mit Wols«. Die amerikanische Künstlerin beschreibt so kurz wie berührend ihre Begegnungen mit dem Künstler im Paris der 1940er-Jahre. Das Buch erinnert an einen traurigen Mann und großen Zeichner, der lieber kurz, aber poetisch leben wollte. 2013 werden gleich zwei Wols-Ausstellungen gezeigt: In der Kunsthalle Bremen »Wols: Die Retrospektive« (13. April – 11. August) und im Museum Wiesbaden »Wols – Das große Mysterium«, 17. Oktober bis 26. Januar 2014.