Kirchner PR

Zurück zur Übersicht

Newsletter
Mai 2013

Sehr geehrte Damen und Herren,

nicht nur das Wetter lädt zum Rausgehen ein – in den nächsten Wochen gibt es auch zahlreiche Veranstaltungen rund um das Buch, die Sie nicht verpassen sollten, eine Auswahl finden Sie anbei.

Einen schönen Frühling wünscht

Kirchner Kommunikation

Ingvar Ambjørnsen zu Gast in Berlin: 14. Mai 2013

Ingvar Ambjørnsen wird am Dienstag, den 14. Mai um 19.30 Uhr im Felleshus (Nordische Botschaften Berlin) aus seinem zum »Buch des Monats Mai« gekürten Roman »Eine lange Nacht auf Erden« (Rotbuch Verlag) lesen. Der Eintritt ist frei.

Über das Buch: Claes Otto Gedde, allseits bekannter Großjournalist aus Norwegen, sieht seinem Sechzigsten entgegen. Zuvor will er nochmals allein nach Berlin – an den Ort, dem er schon sein halbes Leben auf innige Weise verbunden ist. Ingvar Ambjørnsen hat mit »Eine lange Nacht auf Erden« einen nachdenklichen Roman über das Alter geschrieben – und ja, auch über die vergnüglichen Seiten daran. Hintersinnig, zuweilen tragikomisch, aber stets höchst unterhaltsam.

»24 Stunden Buch« in Berlin: 31. Mai und 1. Juni 2013

Mit mehr als 50 Buchpremieren, Lesungen und Podiumsdiskussionen in ganz Berlin geht am 31. Mai 2013 ein neues Veranstaltungsformat an den Start: »24 Stunden Buch«. Vom 31. Mai 2013, 12 Uhr, bis zum 1. Juni 2013, 12 Uhr, lädt der Börsenverein des Deutschen Buchhandels Landesverband Berlin-Brandenburg unter der Beteiligung von Buchhandlungen und Verlagen aus Berlin zu einem umfangreichen Programm mit zahlreichen Veranstaltungen rund um das Buch jenseits gängiger Lesungsformate ein.

24 Stunden lang werden Lesungen und andere literarische Events für Erwachsene und Kinder an verschiedenen Orten in der ganzen Stadt angeboten. Ein Bustransfer verbindet ab den frühen Abendstunden einige der Veranstaltungsorte miteinander. Insgesamt sind rund 50 Veranstaltungen, unter anderem mit Ansgar Oberholz, Natalia Wörner, Ahne, Ursula Krechel, Judith Schalansky, Jakob Hein und Thomas Meinecke geplant.

Einen Blick hinter die Kulissen des Literaturbetriebs bieten »Buchmarkt-Backstage-Veranstaltungen«, hier können Besucherinnen und Besucher unter anderem Druckereien, Verlage, Buchhandlungen und Literaturagenturen besuchen und sich einen Einblick in die Strukturen und Arbeitsweisen der Buchbranche verschaffen.

Der Festivalpass kann während der Veranstaltung und im Vorverkauf zum Preis von 10,- Euro (ermäßigt 6,- Euro) in den teilnehmenden Buchhandlungen und im Shuttle-Bus erworben werden. Kinder in Begleitung Erwachsener haben freien Eintritt. Der Eintritt für Einzelveranstaltungen beträgt regulär 5,- Euro und ermäßigt 4,- Euro. Die Veranstaltungen im Bereich »Buchmarkt-Backstage« sind kostenlos.

Nino Vetri auf Lesereise in Deutschland: 4. bis 7. Juni 2013

Nino Vetri ist Anfang Juni auf einer Lesereise in Deutschland unterwegs: Der italienische Schriftsteller und Musiker ist am 4. Juni in Berlin (19.30 Uhr, Buchhandlung Dante Connection), am 5. Juni in Köln (19 Uhr, Hotel Chelsea) und am 6. Juni in Marbach (20 Uhr, Café Provinz) zu Gast, um sein Buch »Lume Lume« (edition.fotoTAPETA) vorzustellen. Ab 7. Juni nimmt er in Freiburg am Kongress »Lost Word(l)s« teil (Literaturbüro Freiburg).

In seinem neuen Roman erzählt Vetri von seiner Heimatstadt Palermo und schickt seinen Protagonisten auf den Spuren des rumänischen Liedes »Lume Lume« durch die Stadt. Er begegnet Menschen aus Bangladesch, Indien und China, aus Rumänien und Nordafrika, er trifft Mafiosi, Barbiere auf Hausbesuch, Straßenmusiker und unverdrossene Besitzer illegaler Trattorien. Auf der Suche nach Herkunft und Bedeutung des Liedes entdeckt Vetris Held ein Palermo, das längst eine europäische Metropole geworden ist und dessen Pluralität und Lebendigkeit ganz und gar nicht durch die vielen Einwanderer, wohl aber durch internationale Ladenketten, Pizzerien, »Themen-Restaurants« und absurde EU-Normierung bedroht ist.

Kurt Wolff Pressesalon in Berlin: 6. Juni 2013

Am 6. Juni findet im Berliner Büro des Börsenvereins (Schiffbauerdamm 5, 10117 Berlin) zum ersten Mal der Kurt Wolff Pressesalon statt. 15 unabhängige Verlage laden  Journalistinnen und Journalisten an diesem Tag ein, vorbeizukommen und sich die Herbstnovitäten vorstellen zu lassen: Kommen Sie ins Gespräch mit den Verlegern und Presseverantwortlichen, lassen Sie sich über die neuen Titel der kommenden Programme berichten, erfahren Sie Hintergrundgeschichten und lassen Sie sich inspirieren.

Am Donnerstag, dem 6. Juni 2013, zwischen 10 und 17 Uhr erwarten Sie:

Alexander Wewerka und Marilena Savino, Alexander Verlag • Dörte Graul, Argument Verlag • Britta Jürgs, AvivA Verlag • Ulrich Hopp, Robert Zagolla und Ingrid Kirschey-Feix, be.bra Verlag • Heinrich von Berenberg und Beatrice Faßbender, Berenberg Verlag • Inci Bürhaniye und Selma Wels, binooki Verlag • Volker Dittrich, Dittrich Verlag • Silke Weniger, Edition Fünf • Dieter Mayer-Gürr, Jonas Verlag • Annette Kühn, Luxbooks • Joanna Hengstenberg, Mitteldeutscher Verlag • Katharina Thiel, Edition Nautilus • Jutta Harms und Filip Kolek, Reprodukt • Monika Meffert, Wallstein Verlag • Rainer Weiss, weissbooks.w • Stefan Weidle und Dietrich zu Klampen, Kurt Wolff Stiftung.

Um Anmeldung unter info@kirchner-pr.de wird gebeten.

Der erste Kurt Wolff Pressesalon wird von der Kurt Wolff Stiftung veranstaltet.

Gaye Boralıoğlu und Alper Canıgüz zu Gast beim Tübinger Bücherfest: 9. Juni 2013

Die Türkei zu Gast beim Tübinger Bücherfest: Am Sonntag, dem 9. Juni 2013 wird die Istanbuler Drehbuchautorin Gaye Boralıoğlu ab 11 Uhr ihren Roman »Der hinkende Rhythmus« vorstellen. Boralıoğlu lädt den Leser in diesem ungewöhnlichen Liebesroman auf eine Reise durch das Istanbuler Roma-Viertel ein und erzählt in einer mitreißenden und kraftvollen Sprache von Begehren, Ehre, Rache, der Macht der Musik und den Abgründen einer unmöglichen Liebe. Die Lesung aus der deutschen Übersetzung übernimmt der Übersetzer und Schauspieler Recai Hallaç.

Im Anschluss an Gaye Boralıoğlus Lesung wird der türkische Kultautor Alper Canıgüz ab 13 Uhr seinen Roman »Secret Agency« präsentieren, die Übersetzerin Monika Demirel trägt Passagen aus der deutschen Übersetzung vor. »Secret Agency« ist ein skurriles Lesevergnügen, bei dem sich die Kreativwirtschaft in eine Mördergrube verwandelt, Traum und Realität verschwimmen und sich tödlicher Ernst mit trockenem Humor abwechselt.

Beide Lesungen finden im Stadtmuseum Tübingen (Kornhausstraße 10, 72070 Tübingen) statt, der Eintritt kostet jeweils 5,- Euro.

»Der hinkende Rhythmus« und »Secret Agency« erschienen kürzlich im binooki Verlag auf Deutsch.