Kirchner PR

Zurück zur Übersicht

Newsletter
Oktober 2016

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Kolleginnen und Kollegen,

in zwei Wochen startet die Frankfurter Buchmesse: Wir laden Sie herzlich ein zu ausgewählten Lesungen, Diskussionen, Ausstellungen und Präsentationen und wünschen Ihnen eine spannende Messe!

Mit einem freundlichen Gruß von

Kirchner Kommunikation

Messedonnerstag: Michael Richter präsentiert »Neue Heimat Deutschland. Zuwanderung als Erfolgsgeschichte« (edition Körber-Stiftung)

Noch ist unklar, wie viele Flüchtlinge in Deutschland bleiben werden, doch viele Fragen müssen jetzt beantwortet werden: Wie und wo sollen sie lernen, wohnen, arbeiten? Wie können sich Zuwanderer und aufnehmende Gesellschaft annähern? Fest steht: Wir brauchen tragfähige Konzepte, die nicht die Fehler der »Gastarbeiter«-Jahre wiederholen.
In einer Mischung aus Reportagen, Interviews und Analysen nähert sich der Filmemacher und Autor Michael Richter konkret und inspirierend dem Thema Integration. Richters Buch ist ein unverzichtbarer Debattenbeitrag angesichts der aktuellen Diskussion um einen guten Umgang mit Geflüchteten.

Am 20. Oktober diskutiert Michael Richter um 12 Uhr mit Franziska Augstein am Stand der Süddeutschen Zeitung (Halle 3.0 C 119) über sein neues Buch. Um 14 Uhr stellt er den Band im Gespräch mit Catrin Stövesand (Deutschlandfunk) im Lesezelt (Agora) vor.

Messefreitag: Fiona Kidman stellt »Jean Batten, Pilotin« vor (Weidle Verlag)

1940 in Hawera, Neuseeland geboren, zählt Kidman zu den profiliertesten Autorinnen ihres Landes. Mit mehr als 25 Romanen, Sachbüchern und Gedichtbänden hat sie ein umfangreiches Werk geschaffen. Ihr neuer Roman erzählt die erstaunliche Geschichte von Jean Batten, schillernde Flugpionierin, erste Rekordfliegerin Neuseelands und international gefeierte Ikone der modernen Flugkunst.
Fiona Kidman erzählt so detailreich wie unterhaltsam von Battens Kindheit, der Ausbildung in London, dem Leben als gefeierter Weltstar bis zu ihrem Tod auf Mallorca, wo sie 1982 in einem anonymen Gemeindegrab beigesetzt wurde. Sie schildert Battens Leidenschaft für das Fliegen und das Abenteuer, aber auch die Gefahren und die Angst vor dem Scheitern.

Fiona Kidman stellt ihren Roman auf der Leseinsel der unabhängigen Verlage vor. Am 21.10., 10.30 Uhr (Halle 4.1 D36) mit Zoë Beck und Barbara Weidle.

Messefreitag: Ulrike Möltgen & Michael Stavarič zu Gast am ARTE Stand

Ulrike Möltgen & Michael Stavarič erzählen in farbintensiven Collagen und poetischen Texten die Geschichte der furchtsamen »Milli Hasenfuß« (kunstanst!fter verlag). Im Wald, auf den Feldern, in der lauten Stadt – stets fällt die ängstliche Häsin durch ihr weißes Fell auf und sucht vergeblich Schutz vor den Gefahren ihrer Umwelt. Doch dann kommt der flockende Winter …

Am 21. Oktober um 15 Uhr sind der Adelbert-von-Chamisso-Preisträger Michael Stavarič und die Illustratorin Ulrike Möltgen zu Gast am ARTE Stand (Halle 4.1 D 10), im Gespräch mit Ina Brendel-Perpina (Universität Bamberg).

Messesamstag: Vernissage der Stiftung Buchkunst: »50 Jahre – 50 Bücher«

Die Stiftung Buchkunst feiert 2016 ihren 50. Geburtstag! 50 Jahre Einsatz für das schöne und schönste deutsche Buch, für Bücher, die hervorragend in Konzeption, Gestaltung und Produktion sind. Gefeiert wird auf der Frankfurter Buchmesse mit einem Jubiläumsprogramm, einer Sonderausstellung mit prämierten Bücherperlen der letzten fünf Jahrzehnte und einem limitierten Jubiläums-Band.

Die Ausstellung »50 Jahre – 50 Bücher«  wird im Fenster zur Stadt (Restaurant Margarete, Braubachstraße 18) gezeigt. Die Vernissage ist am 22.10. um 19 Uhr.